Bezirks – Leichtathletikwettkämpfe 2019 in Braunau

Am 25.6 trafen sich sämtliche Bildungseinrichtungen des Bezirks im Station der Stadt Braunau und duellierten sich im Leichtathletik-Dreikampf. Der Dreikampf setzte sich aus dem Weitsprung, Kugelstoßen und dem 60m-Lauf zusammen. Eine Mannschaft bestand aus sechs Athleten. 62 Mannschaften in 4 Altersgruppen aufgeteilt, kämpften bei über 30 Grad und gaben ihr Bestes.  Zusätzlich zum Dreikampf wurde noch der Hochsprung als auch der 800m-Lauf angeboten.

Die Polytechnische Schule stelle sich mit einer Mannschaft, bestehend aus: Nikita Wächter, Samuel Kobler, Richard Doloi, Daniel Schmid, Jonas Taubenböck sowie Stefan Voigt dieser Herausforderung im Braunauer Stadion. Voller Ehrgeiz kämpften die Sportler gegen die Gleichaltrigen aus dem Gymnasium und der HAK Braunau. Als erste Disziplin stand das Kugelstoßen an. Richard überschritt mit seinem ersten Stoß die 9-Meter-Marke und setzte dadurch seine Mitstreiter unter Druck. Nikita Wächter zeigte beim Weitsprung sein Talent und sprang 5,25 m. Die Paradedisziplin der Polyschüler war der 60-Meter-Lauf. Alle sechs Teilnehmer liefen die 60 Meter unter 9 Sekunden. Daniel Schmid stellte bei diesem Sprintbewerb seine persönliche Bestzeit mit 8,01 Sekunden auf.

 

Der 800-Meter-Lauf war durch die zunehmende Hitze eine besondere „Challenge“ für alle Athleten. Beim Massenstart zeigten alle Mitstreiter der PTS, dass sie dieser Aufgabe gewachsen sind. Nikita Wächter kam mit einer sensationellen Zeit von 2 Minuten und 24 Sekunden ins Ziel und verpasste um 8 Hundertstel das Podest.

 

Im Gesamten kann man mit der erzielten Leistung der Sportler mehr als zufrieden sein. Alle gaben ihr Bestes und nur dadurch konnte sich das Team der Polytechnischen Schule den 2.Platz in ihrer Altersklasse sichern. Nochmals Gratulation an alle Teilnehmer für die hervorragende Leistung!